Museum der Brotkultur

Das Museum der Brotkultur widmet sich der Kulturgeschichte des Brotes als unentbehrliche Grundlage menschlicher Existenz, Kultur und Zivilisation. Der Ulmer Unternehmer Dr. h.c. Willy Eiselen (1896 – 1981) und sein Sohn Dr. Dr. h.c. Hermann Eiselen (1926 – 2009) sammelten seit 1952 alles rund um das Thema Brot. Im Jahr 1955 gründeten sie das erste Brotmuseum und es ist heute als „Museum für Brotkultur“ weltweit einzigartig.

Schindler Kommunikation + Design gestaltet seit 2016 verschiedene Kommunikationsmittel für das Museum.