Klostermuseum Neresheim

Neumann, Knoller und vieles mehr

Ein Blick auf nahezu tausend Jahre Kunst- und Kulturgeschichte. 1095 gegründet, ist die Abtei Neresheim ein Zentralpunkt reicher Geschichte. Ihr im 17. Jahrhundert erneuertes Bauensemble gehört zu den eindrucksvollsten Klosteranlagen des süddeutschen Barock. Der Festsaal ist von Dominikus Zimmermann gestaltet, die Abteikirche nach Plänen von Balthasar Neumann errichtet. Die Klosterschule prägte vorbildgebend die Einführung des Landschulwesens in Württemberg und die Entwicklung des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Davon zeugt eine sehr gut erhaltene Lehrmittelsammlung. Um die kultur- und kunstgeschichtliche Bedeutung der Abtei und ihre Besonderheiten einem breit gefächerten Besucherkreis zu vermitteln, wurde die Einrichtung eines Klostermuseums angestrebt. Der Museumsrundgang vermittelt auf drei Geschossebenen im Konventgebäude und in der Prälatur einen Überblick über die Kloster- und Baugeschichte sowie die historische Bedeutung der Abtei in ihrer Betätigung auf den Gebieten der Naturwissenschaft, Bildung und Kunst. 

Das Klostermuseum Neresheim wurde im Herbst 2009 eröffnet. Konzeption, textliche und visuelle Gestaltung wie auch die technische Realisierung gehörten zu unseren Aufgaben. Weiterhin betreuen wir das Museum mit diversen Kommunikationsmitteln.